Baukunst in Baden
  N'steinach Rathaus (11)
 



_

Rathaus in Neckarsteinach, Hessen   /   1840

Kompaktes Rathaus in Neckarsteinach, im kleinen hessischen Anteil des ansonsten vor allem badischen Neckartales. Nicht unähnlich zu Hirschhorn, die gleichfalls hessische Nachbarstadt, ward hier ein öffentliches Gebäude nicht ohne Reminiszenz an den in Baden vorherrschenden Weinbrenner-Stil ausgeführt. 1840 vollendet, neigt es als spätklassizistisches Gebäu jedoch jenem Stil nicht mehr so deutlich zu wie das ehemalige Amthaus in Hirschhorn (siehe Sammlung '3', Nummer 2), welches rund 35 Jahre früher enstanden.
     Ganz in der nun mehr und mehr vorherrschenden Richtung des Romantizismus gab das Rathaus für seine sämtlichen Öffnungen alles auf den Rundbogen. Ausgewogene Verhältnisse, das körperhafte kubische Auftreten, das flache Zeltdach, das wie ein eigener Körper dem "Würfel" gleichsam aufgesetzt, sorgen für eine reizvolle, eine durchaus spannungsvolle Wirkung. Überdies bereichern die Pfeiler-Vorhalle der Vorderseite und der hohe, lustig "balancierende" Dachreiter, endlich auch der kleine repräsentative Balkon die Gesamterscheinung nicht wenig.
     Nahe am Neckar findet man noch einen zweiten interessanten Bau des Klassizismus: eine ehemals vermutlich weitgehend offene Säulenhalle, die von einem hohen Satteldach überdeckt. Edel die rotsandsteinernen Rundsäulen, weinbrennerhaft-urwüchsig dagegen die schweren Dreiecksgiebel auf beiden Schmalseiten des kleinen länglichen Bauwerks.

1


_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_


_
_
_
_
_

Quellen
1) die Bauwerke selbst - Stilmerkmale und Wirkungen; Betrachtung der Gebäude vor Ort
2) Steintafel mit Jahreszahl 1840 an der Fassade des Rathauses

2

_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_

 
  | Heute 45 Besucher (365 Hits) | | 1.295.320 Besucher, 5.952.200 Hits seit September 2006 |  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=