Baukunst in Baden
  Schlösser und Burgen in Karlsruhe und Umgebung
 
 
Wie sich der Land- und Stadtkreis Karlsruhe landschaftlich reizvoll in zwei unterschiedliche Abschnitte gliedert: im Westen die Weite der Rheinebene und im Osten die sanft geschwungene Hügellandschaft des Kraichgaus, so interessanterweise auch die Schlösser- und Burgenwelt dieser Region. Der Westen wurde zur barocken Spielwiese der Markgrafen und Fürstbischöfe, der Osten dagegen behauptete im Schutz der Hügel, versteckt in den Tälern das Mittelalter.
Im Barock suchten die Fürsten für ihre Schlösser Großzügigkeit. Dem großen Vorbild, dem französischen Versailles nacheifernd, sollten ausgreifende Anlagen entstehen, einerseits ganze Stadtkörper auf sich beziehend, andererseits riesige Gartenanlagen. Somit war die Weite der Rheinebene wie geschaffen für solche Ambitionen, nicht umsonst entstanden zwischen Mannheim und Rastatt gleich vier große Barockresidenzen und damit in einer Dichte, die in Deutschland nur in Berlin/Potsdam und München Vergleichbarkeit findet. Mit dem Karlsruher und Bruchsaler Schloss kann unsere Region gleich zwei der vier stolzen Residenzen auf sich vereinen. In Karlsruhe wurde das markgräfliche Schloss zum Mittelpunkt eines Strahlenkranzes, Stadt und Hardtwald durchdringend, ein realisiertes Idealbild einer absolutistischen Planstadt, die in Europa ihresgleichen sucht. Das Bruchsaler fürstbischöfliche Schloss feiert indessen ein berauschendes Rokoko-Fest, das in Deutschland in dieser Stilrichtung keinen Vergleich scheut.
Obendrein beschränkten sich die Markgrafen von Baden-Durlach und die Fürstbischöfe des Hochstifts Speyer keineswegs auf ihre großartigen Residenzen. Mit den Schlössern Waghäusel und Kislau ergänzte letzterer um zwei bezaubernde Lustschlösser. Und ersterer fügte mit der Karlsburg und Schloss Stutensee gleichfalls zwei Schlösser hinzu. Einen wertvollen Beitrag leistete auch die Markgrafschaft Baden-Baden, indem sie mit dem Jagdschloss Scheibenhardt und Schloss Ettlingen zwei weitere Schlösser beisteuert. So findet man im westlichen Abschnitt des Land- und Stadtkreises Karlsruhe sage und schreibe 8 Barockschlösser!
Eine sehr reizvolle Ergänzung bedeutet die Renaissance. Schloss Gottesaue in Karlsruhe zählt zu den schönsten Beispielen dieses Stils in Süddeutschland. Und Schloss Augustenburg in Grötzingen ergreift durch malerische Wirkung. Der Prinzessinnen-Bau in Durlach ist der reizvolle Überrest der alten Karlsburg. Schließlich berücksichtigte auch der Wiederaufbau des Ettlinger Schlosses erhaltene Substanz. Seither gehen hier Renaissance und Barock eine sehenswerte Verbindung ein.
Von ganz anderer Wirkung erzeigt sich die Burgenwelt im Kraichgau. Mittelalter, raue Mauern, Wehrhaftigkeit und mächtige Türme. Die Ravensburg und Burg Obergrombach liegen in noch wehrhaft anmutenden Ruinen. Vollendet pittoresk dagegen die Wasserschloss-Ruine in Menzingen. Unzerstört Mittelalter atmen die Schlösser in Kürnbach und Flehingen. Gleiches gilt für das Graf-Eberstein-Schloss in Gochsheim, das durch seine Lage noch an eine Burg erinnert.
Ab Mitte des 19. Jahrhunderts setzte sich mit Romantizismus und Historismus ein Stilbewußtsein durch, das das Mittelalter formal wiederbelebte. Es war die Zeit der Märchenschlösser, und eines der schönsten Baden-Württembergs wurde in Gondelsheim erbaut: das Douglas'sche Schloss, gerne "Märchenschloss des Kraichgaus" genannt. Auch das zweite sehr ansehnliche Beispiel, Schloss Obergrombach, von der Verbindung mit der mittelalterlichen Burgruine profitierend, findet man im Kraichgauer Teil des Landkreises. So strebte also auch das nachgeahmte Mittelalter in den Kraichgau, die mittelalterliche Wirkung der Schlösser und Burgen im östlichen Teil der betrachteten Region vollendend.
Das ist der große Reiz beim Betrachten der Schlösser und Burgen im Land- und Stadtkreis Karlsruhe, wie er sich so signifikant in zwei etwa gleich große Teile scheidet, einerseits klar definiert und andererseits die volle Bandbreite des Burgen- und Schlösserbaus in Deutschland repräsentiert.
            
Das eBook ist über Amazon zu beziehen (siehe Link): 
           
 
  | Heute 48 Besucher (154 Hits) | | 1.295.320 Besucher, 5.952.200 Hits seit September 2006 |  
 
Diese Webseite wurde kostenlos mit Homepage-Baukasten.de erstellt. Willst du auch eine eigene Webseite?
Gratis anmelden